Candidate Journey (Teil 2): So steigern Sie die Conversion Ihrer Karriereseite

Talentmanagement & Recruiting 04.29.2021
Blogbeitrag von Unternehmen Softgarden zum Thema Candidate Journey und Karriereseite

Im ersten Teil unseres Artikels über eine Top Candidate Journey haben Sie erfahren, wie Sie die Reichweite Ihrer Recruiting Kampagne messbar steigern. Im zweiten Teil unserer Artikelreihe erklären wir Ihnen am Beispiel der Karriereseite, wie Sie aus interessierten Kandidaten Bewerber machen. Stichwort: Conversion Ihrer Karriereseite.

Karriereseite: Wichtiges Einfallstor im Recruiting

Wir haben das Ohr immer am Markt und erheben dazu regelmäßig wissenschaftlich fundierte Marktdaten und repräsentative Umfragen. Allein zwischen 2018 und 2020 haben wir für unsere Studien mehr als 30.000 Bewerber befragt. Aus diesen wissen wir, dass sich die Karriereseite zum wichtigsten Einfallstor im Recruiting entwickelt hat.

Jedes dritte Talent, das aktiv nach einem Job sucht, startet seine Candidate Journey genau hier. Auf der Karriereseite informiert es sich zum Beispiel über…

  • … die Unternehmenskultur
  • … die Werte und Visionen eines Arbeitgebers
  • … das Arbeitsklima
  • … bestehende Karriereoptionen und Weiterbildungsangebote

Je informativer und abwechslungsreicher Sie diese Informationen darstellen, umso höher ist die Chance, dass sich das jeweilige Talent bewirbt. Immerhin 70 Prozent der Kandidaten klicken direkt auf den Bewerben-Button, wenn die Karrierehomepage ihnen alle relevanten Informationen bietet, nach denen sie suchen. Lassen Sie diese Chance nicht ungenutzt.

Transparenz und Authentizität statt Floskeln – dank Arbeitgeberbewertungen

Was ist dabei zu beachten? Kandidaten erwarten heute auf einer Karriereseite mehr, als nur ein paar austauschbare Floskeln. Sie erwarten transparente und handfeste Einblicke in das Unternehmen. Gewähren Sie diese, indem Sie zum Beispiel Arbeitgeberbewertungen von Kandidaten und Mitarbeitern, die sich bei Ihnen beworben haben, in Ihre Karriereseite einbetten.

Unsere A/B-Tests haben gezeigt, dass die Einbindung von Arbeitgeberbewertungen auf der Karriereseite die Conversion maßgeblich verbessert und die Wahrscheinlichkeit einer Bewerbung signifikant erhöht. Sechs von zehn der Kandidat bevorzugen Karriereseiten mit Arbeitgeberbewertungen. Viele Kandidaten kennen solche Sterne-Bewertungen aus dem E-Commerce und wissen diese als unabhängige Quelle sehr zu schätzen.

Arbeitgeberbewertungen lassen sich leicht über ein Widget wie unsere Feedback Solution in Ihre Karriereseite einbetten. Ihre Bewerber erhalten 24 Stunden nach dem Interview eine Aufforderung das Bewerbungserlebnis zu bewerten. Neue Mitarbeiter bewerten das Onboarding-Erlebnis in Ihrem Unternehmen nach 90 Tagen. So erhalten Sie Feedback auch von denjenigen, die ohne Aufforderung keine Bewertung abgegeben hätten. Alle Bewertungen werden von unserem Customer Support auf die Einhaltung von Bewertungsrichtlinien verifiziert. Somit wird sichergestellt, dass keine unzulässigen Kommentare veröffentlicht werden.

Binden Sie relevante Recruiting KPIs in Ihre Karriereseite mit ein

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, um die Conversion Ihrer Karriereseite zu stärken. Vielleicht haben Sie schon einmal auf den Seiten von Bestelldiensten wie Lieferando gesehen, dass die Dienstleister für Konsumenten relevante KPIs angeben. Die voraussichtliche Lieferzeit zum Beispiel oder die Qualität des Essens. Diese Kennzahlen sind für eine Bestellung häufig entscheidend: In der Regel erfolgt die Bestellung beim schnellsten Pizzaboten mit den besten Bewertungen.

Nehmen Sie sich daran ein Beispiel und erhöhen Sie die Conversion Ihrer Karriereseite, indem Sie relevante Recruiting-Kennzahlen wie die Time-to-Interview, die Time-to-Hire und die Einstellungsrate graphisch ansprechend einbinden. In Kombination mit guten Arbeitgeberwertungen erhöhen Sie die Bindung von Kandidaten und die Bereitschaft, sich bei Ihnen zu bewerben noch einmal deutlich. Hätten Sie gedacht, dass sich 70 Prozent der Kandidaten für einen Arbeitgeber entscheiden, der auf seiner Karriereseite Recruiting-KPIs teilt? Kein Wunder! So wissen Jobinteressenten genau, sie im Bewerbungsprozess erwartet und erleben keine Überraschungen.

Gewähren Sie Einblicke in Ihre Gehaltsstrukturen

Eine mindestens ebenso wichtige KPI, mit der Sie Kandidaten für sich begeistern und die Wahrscheinlichkeit der Bewerbung steigern können: Das Gehalt. Gerade Kandidaten der Generationen Y und Z wollen kein Geheimnis mehr darum machen, was sie verdienen und schätzen es, wenn der Arbeitgeber bereits in einem sehr frühen Stadium im Recruiting über das zu erwartende Einkommen spricht. Am besten bereits in den Stellenanzeigen, die in Ihre Karriereseite in einem Stellenportal eingebettet sein sollten.

Unterschätzen Sie die Wirkung dieser Information nicht! Gehaltsangaben gehören zu den Recruitingfaktoren mit großem Potenzial. Sechs von zehn Jobinteressenten googeln nach konkreten Gehaltsinformationen. Kein Wunder, dass Online-Stellenanzeige mit Gehaltsangaben eine 70 prozentige Erfolgsquote haben. Diese wird allerdings nur von einem von zehn Arbeitgebern auf seiner Karriereseite ausgeschöpft. Machen Sie den Unterschied und ergänzen Sie Ihre Stellenanzeigen um diese wichtigen Zahlen und Fakten.

Bewerbungsprozesse optimieren: Klick und Job

Angenommen, sie haben ganze Überzeugungsarbeit geleistet und der Kandidat ist fest entschlossen sich, sich bei Ihnen zu bewerben. Dann sollte er nicht auf der letzten Hürde scheitern. Machen Sie ihm dazu den Bewerbungsprozess so einfach wie nur möglich. Ein absoluter Showstopper für Kandidaten sind zum Beispiel umständlich auszufüllende Bewerbungsformulare. Gerade Talente, die sich mobil bewerben wollen, werden auf diese Weise ausgebremst. Versuchen Sie doch mal, über ein Mobiltelefon ein ellenlanges Online-Formular ausfüllen – und das auch noch ohne Fehler. Sie werden schnell feststellen, dass Sie auf dem kleinen Display scheitern.

Damit ist der Absprung vieler Kandidaten vorprogrammiert und die Conversion Ihrer Karriereseite dahin. 60 Prozent der von uns befragten Kandidaten sind nicht bereit, mehr als fünf oder zehn Minuten in eine Bewerbung zu investieren. Unser Tipp: Bringen Sie Ihr Bewerbungsformular auf den neuesten Stand, machen Sie es schlanker, entlasten Sie es von Freitextfeldern und gestalten Sie es mobilfreundlich, indem sie Bewerbern über das Smartphone eine schnelle Möglichkeit bieten, sich bei Ihnen zu bewerben.

Setzen Sie die richtigen Akzente im Recruiting

Fassen wir noch einmal zusammen: Die Karriereseite ist mittlerweile der wichtigste Punkt auf der Candidate Journey. Setzen Sie hier die richtigen Akzente, heben sich vom Wettbewerb ab und steigern die Chance auf eine gute Conversion Ihrer Karrierehomepage. Achten Sie dabei vor allem auf Transparenz, indem sie Arbeitgeberbewertungen, wichtige Recruiting-KPIs und Angaben zum Gehalt einbetten. Sorgen Sie außerdem für einen schnellen, unkomplizerten Bewerbungsprozess. Dann ist Ihr Recruiting-Erfolg Programm.

Saphir Schiwietz

Head of Marketing

Tags: RecruitingCandidate JourneyConversionKarriereseite

Das könnte dich auch interessieren

paper plane

Newsletter

Get the latest news surrounding the HR Tech delivered straight to your inbox

Mit dem Klicken des "News erhalten"-Buttons bestätigen Sie, dass Du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert haben.